Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

23. FEBRUAR 2021

In jedem Jahr gedenken die Menschen in Pforzheim auf vielfältige Weise
der Bombardierung 1945 und der Versöhnungsschritte, die seitdem möglich waren.
Dass Versöhnung möglich ist, ist grundlegend für unser Leben.
Möge Gott unsere Schritte auch heute und morgen auf Versöhnungswege führen!

Gedenkgottesdienst zum 23. Februar aus der Stadtkirche Pforzheim

Texte, und Gebete von Dekanin Christiane Quincke und Roland Ganninger.
Musik unter der Leitung von LKMD Kord Michaelis und KMD Heike Hastedt.
Es singen Mitglieder des Motettenchors.

"Poetry-Peace-Slam" zum 23. Februar

Bereits zum dritten mal fand das "Poetry-Peace-Slam" Projekt zum 23. Februar in Kooperation mit dem Kepler-Gymnasium statt. Unter der Leitung von Diakon Oliver Würslin und Poetry-Slammer Micha Kunze, fand der Workshop für eine 9. und eine 10. Klasse dieses Jahr online statt. Auch bei der Präsentation der Texte musste dieses Jahr umgedacht werden. Anstatt die Poetry-Texte zum Thema "Frieden und Liebe" in der Markus-Kirche vor Publikum zu präsentieren, haben sich vier Schüler/innen bereit erklärt, ihre Texte aufzunehmen, und als Audio-Datei zur Verfügung zu stellen. Diese Audiodateien wurden durch Diakon Oliver Würslin in kurzen Videoclips visualiert. Die Clips, und noch weitere Texte der Schüler/innen des Kepler-Gymnasiums, finden sie auf der Hompage der Stadt Pforzheim (siehe Link unten).

https://www.pforzheim.de/stadt/stadtgeschichte/gedenken-friedenskultur/gedenktage/23-februar/programm-2021.html

 

Das Wandernagelkreuz in der Friedensgemeinde

Gott sei Dank,
dass Versöhnung möglich ist.

Versöhnung
zwischen Gott und Mensch.
Versöhnung
zwischen Mensch und Mensch.
Wir gehen auf Ostern zu.
Dieses Fest erinnert uns daran.

Am 23.02.2021
wurde das Wandernagelkreuz
an die Friedensgemeinde übergeben.

Als Leihgabe für ein Jahr erinnert es
an die Schmerzen von Zerstörung
und die Chancen von Versöhnung.

 

Muster 4

seit dem 19.02. zu Gast vor der Schloßkirche St. Michael

Mehr zu MICHAEL,
seinem Werdegang und seinem weiteren Weg
ist hier zu lesen.