Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

IMPULS ZUM SONNTAG


Etwas Gutes lesen, das tröstet und ermutigt:
Jeden Sonn- und Feiertag ein von den Seelsorgenden der Friedensgemeinde geschriebener Impuls, bei besonderen Anlässen auch verbunden mit einem Hausgottesdienst.

IMPULS ZUM SONNTAG QUASIMODOGENITI

Wir - die lebendige Hoffnung

von Diakonin Adelinde Bauer-Abstein
 

In der Karwoche war es schon fast sommerlich warm. Es war deutlich zu spüren und zu sehen:
der Frühling ist da. Viele Sträucher standen in voller Blütenpracht, die Vögel sangen,
Schmetterlinge tanzten und die Sonne wärmte Haut und Herz.
Doch dann, am Ostermontag, kam der Winter zurück.
Ein kalter Sturmwind wehte und die blühenden Sträucher wurden mit Schnee bedeckt.
Es war ein Wetter zum Zuhausebleiben und sich eine Decke über den Kopf zu ziehen.
Ausgerechnet an Ostern hat die Hoffnung auf Wärme, Licht und neues Leben
einen Dämpfer erhalten.

Eigentlich sind wir das schon ein bisschen gewöhnt.
Die Hoffnungen auf baldige Impfungen, auf die Eindämmung der Pandemie und Lockerungen
der Kontaktbeschränkungen haben sich nicht so erfüllt, wie von vielen erwartet.
Die Folgen sind oft Resignation, Frustration oder Wut.

Der Wochenspruch der uns diese Woche begleitet spricht von einer Hoffnung.
Im 1. Petrusbrief Kapitel 1 Vers 3 heißt es:

„Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus,
der uns nach seiner großen Barmherzigkeit
wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung
durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten."

(Lutherbibel 2017)

In der Basis Bibel wird dieser Vers folgendermaßen übersetzt:
„Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus.
In seiner großen Barmherzigkeit hat er uns neu geboren.
Denn er hat uns eine lebendige Hoffnung geschenkt,
weil Jesus Christus von den Toten auferstanden ist.“

Mir persönlich gefällt die Formulierung im Luthertext besser.
Sie und ich sind wiedergeboren zu einer lebendigen Hoffnung - welch eine Zusage:

 

Weil Jesus auferstanden ist,

sind WIR

eine lebendige Hoffnung!
 

 

Sicherlich die Gegenstimmen in uns sind oft sehr laut.
Gründe die Hoffnung zu verlieren gibt es genug.
Doch Jesus ist auferstanden!
Darum lassen Sie uns immer wieder die Decke der Resignation abwerfen,
aufstehen und Hoffnung leben.
Der Sommer kommt bestimmt. Versprochen.

Amen