Impuls zum Sonntag

"Jesus, der Wandervogel "

Impuls zum Sonntag von Pfarrer Hans Gölz-Eisinger

 

Jesus war ständig unterwegs und wanderte von Ort zu Ort. Als er erwachsen geworden war, hatte er keine Wohnung. Gerade der Evangelist Lukas zeigt Jesus als Wanderer: Er kam aus dem Himmel und war unterwegs zu den Menschen, unterwegs mit Menschen. Er ist mit ihnen, hört ihnen zu, erzählt von Gott und lässt sie spüren, dass sie geliebt sind.

 

So stelle ich mir Jesus in seiner aktiven Zeit vor: Als Wanderer, von dem eine große Freiheit und Kraft ausgeht. Er ist „ungebunden“ und frei. Er eifert keinem asketischen Ideal nach und macht aus seinem Glauben keine Ideologie. Er geht einfach zu den Menschen. Er heilt sie. Er spricht zu ihnen. Er streitet auch mal. Er hört zu.

 

Man wird wohl gespürt haben, dass er keine Verkündigungsstrategie und keinen Missionsfeldzug geplant hatte. Er dachte nicht an den Aufbau einer Kirche und nicht an die Konsolidierung von Finanzen. Er hatte keine politischen Visionen.

 

Wenn Jesus einem Menschen begegnet, das lese ich immer wieder in den Evangelien, dann ist er immer ganz aufmerksam: Dieser eine Mensch ist dann der wichtigste. Jesus ist präsent, nicht abgelenkt, nicht „multi-tasking“. Er ist ganz da.

Und damit bekommt die Begegnung etwas Einmaliges. Solche Begegnungen graben sich in die Erinnerung ein und man kann später davon erzählen, dass in diesem Moment Gott nahe war. Jesus öffnete den Blick der Menschen, weil er sich Zeit nahm, zuhörte und in eine Richtung sah, die dem Anderen einen Weg in die Zukunft ermöglichte.

 

Nun ist Sommer und für viele sind Ferien angebrochen. Ich lasse in dieser Zeit den Alltag los und bemerke, wo ich festsitze, bequem geworden bin und wie viele Rücksichten oder Pflichten mich abhängig machen.

 

Ich wünsche Ihnen, dass Sie in den ruhigen Sommerwochen mit den Ferien unterwegs sein können: den Alltag hinter sich lassen und jeden schönen Moment genießen; Begegnungen erleben, in denen ein anderer Mensch ganz präsent ist – und man am Ende der Ferien sagen: es war göttlich. Es hat die Sinne geöffnet und mir Gott und die Welt nähergebracht.

 

Hans Gölz-Eisinger

Sie finden die Impulse immer ab Samstagmittag hier auf unserer Homepage.

Archiv

Impuls von Pfarrerin Martina Walter_Aus lauter Gottesgüt_3.5.20 (pdf)